Bericht Digital und Liberal

Zu diesem Thema hatte die FDP Aschaffenburg-Land zu einer Diskussionsveranstaltung eingeladen.
Die Ausgangsfrage war: Wie ändert die Digitalisierung den Menschen und die Gesellschaft?
Ziel war es ganz bewusst, in eine inhaltliche Diskussion mit den Bürgern zu kommen; politische Statements oder gar längere Reden waren nicht erwünscht.
Und tatsächlich: Eine sehr lebhafte Diskussionsrunde mit ca. 30 Bürgern im Rudolf-Wöhrl-Pavillon in Karlstein, bei der Hoffnungen, Bedenken und Möglichkeiten der Digitalisierung angesprochen wurden. Wobei durch die gut gemischte Zusammensetzung der Teilnehmer viele unterschiedliche Betrachtungsweisen dargelegt wurden. Die Moderation und Einführung übernahm Dr. Helmut Kaltenhauser.


Bei der digitalen Transformation unserer Gesellschaft gilt ja grundsätzlich, dass niemand vorhersagen kann, wie es in nur wenigen Jahren aussehen wird. Die Liberalen wollen nur sicherstellen, dass jeder Einzelne für sich entscheiden kann, wie und wie weit er bei der Digitalisierung mitgehen will, z.B. wem er seine Daten zur Verfügung stellen will. Aber dabei immer darauf achten, dass die Rechte und die Freiheiten des Bürgers gewahrt bleiben.
Hat großen Spaß gemacht! Vielleicht setzen wir das auch zum Thema Digitale Veränderungen im Arbeitsleben fort.
Übrigens: Wenn jemand genau nachlesen will, was die FDP Bayern sich zur Digitalisierung vorstellt: Das Landtagswahlprogramm wurde verabschiedet. Wenn Sie Fragen dazu haben: Sprechen Sie uns an!

www.fdp-aschaffenburg.de
helmut.kaltenhauser@fdp-aschaffenburg.de

 


Neueste Nachrichten