3. Juli 2019

JuLis kritisieren Umgang mit Jugendkultur in Alzenau

Die harten Auflagen der Stadt Alzenau beim Abiball des Spessart-Gymnasiums kritisieren die Jungen Liberalen (JuLis) harsch. Die Auflagen ermöglichten keinen Abiball, der über 01:00 Uhr hinausgeht. Tatsächlich wurde der Abiball bereits um 00:30 Uhr beendet.

Die hohen Hürden des Abiballs nimmt die Jugendorganisation der FDP zum Anlass allgemein das Thema Jugendkultur in Alzenau anzusprechen. Nach Auffassung der JuLis gibt es kaum Möglichkeiten für Jugendliche zum Feiern.

Hendrik Frielingsdorf, der Vorsitzende der JuLis Aschaffenburg, (18, aus Alzenau, Schüler) dazu: „Jugendkultur wird durch die Stadt kleingehalten und, wenn es Angebote gibt, wie den Abiball, werden diese mit hohen Auflagen erschwert. Alzenau wächst und hat für Jugendliche 16+ kaum Möglichkeiten feiern zu gehen. Es muss für junge Leute möglich sein, in Selbstorganisation Partys zu veranstalten, als Schüler kann man sich Ausgehen in Gaststätten kaum leisten.“

In Richtung der Stadt Alzenau stellen die Jungen Liberalen Forderungen nach mehr Jugendangeboten auch Abends. So können sich die Jungen Liberalen als ersten Schritt ein Jugendzentrum, in dem junge Menschen mit der Unterstützung der Stadt eigene Partys, ohne Angst vor Anzeigen durch
Lärmbelästigung, organisieren und durchführen können, vorstellen.


Neueste Nachrichten


  • 5. Jun. 20
    NEWSLETTER - Neues aus der FDP Unterfranken
    Juni 2020
  • 18. Mai 20
    Unterfränkische Liberale mit erstem virtuellem Parteitag
    Nachdem die anhaltende Corona-Pandemie trotz erster Lockerungen auch Parteiveranstaltungen momentan noch unmöglich macht, kamen am Samstag mehr als 40 Delegierte und zahlreiche Interessierte zum ersten virtuellen Parteitag der FDP Unterfranken zusammen. So erreichte die Live-Übertragung in Facebook über 2.100 Nutzer und über 750 Aufrufe. „Unser erster virtueller Parteitag...
  • 16. Mai 20
    Digitale Bezirksversammlung
  • Max Bruder
    11. Mai 20
    FDP für mehr Transparenz im Kreistag
    Die FDP-Fraktion im neuen Kreistag setzt sich konsequent für mehr Offenheit und Transparenz ein. Hierzu werden in der konstituierenden Sitzung mehrere Anträge auf Ergänzung der Geschäftsordnung gestellt. Diese umfassen die Forderung nach einer Live-Übertragung der Kreistagssitzungen und diese zum Abruf zu veröffentlichen. Des Weiteren sollen die Kreisräte über...