Neues aus dem Karlsteiner Gemeinderat

In der zweiten Novembersitzung befasste sich der Gemeinderat u. a. mit den Forstbetriebsplänen für 2017. Demnach werden mehr Bäume gefällt werden als noch 2016. Allerdings liegen die Mengen an Vor- und Endnutzung, wie die letzten Jahre auch, weit unter den aktuellen Hiebsätzen. Der Karlsteiner Wald nimmt also faktisch zu.

Bürgermeister Bruder erläuterte in seinem Bericht, dass die Kontrolluntersuchung bzgl. der Schimmelbeseitigung im Hortneubau erfolgreich verlaufen sei und die ruhenden Arbeiten nun dort wieder aufgenommen werden können. Der Beginn der Arbeiten kann sich natürlich noch etwas verzögern, da die seinerzeit beauftragten Firmen aktuell in anderen Bauprojekten gebunden sind.

Erschreckend waren die Ausschreibungsergebnisse für die Gewerke Fenster- und Fassadenbekleidung, Blitzschutz, Elektroarbeiten, Heizung/Sanitär und MSR-Technik für das neue Feuerwehrgerätehaus. Demnach liegen diese Ausschreibungsergebnisse über 250 TEUR über den Kostenschätzungen! Insgesamt liegt das Projekt aktuell bei 75 TEUR über den Kostenschätzungen, also ca. 1 % über den Planzahlen für den Neubau.

 


Neueste Nachrichten